businessandmore.de


Wissenswertes

Anzeigen


Nützliches
Deutsche Synonyme
Das Quiz Magazin
Synonyme




A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Sprache des Sebastian Kurz

Tipp von Redaktion
Sebastian Kurz, Parteivorsitzender der "Österreichischen Volkspartei" (kurz: ÖVP) und ehemaliger Obmann der "Jungen Volkspartei" (kurz: JVP, die Jugend-Vorfeldorganisation der ÖVP), wurde am 27. August 1986 in der österreichischen Bundeshauptstadt Wien geboren. Kurz war von 2009 bis zum Jahr 2017 der Bundesobmann der JVP und ist seit Juli 2017 der Vorsitzende der ÖVP. Seit dem Jahr 2015 ist Kurz auch der Vorsitzende der "Politischen Akademie der ÖVP". Sebastian Kurz, ein "politisches Wunderkind", so seine Parteifreunde, war Österreichs jüngster Außenminister. Er könnte wohl, so die aktuellen Umfragen, auch zum jüngsten Kanzler der Geschichte des Landes werden. Sebastian Kurz, der Reinhold Mitterlehner als Parteichef der ÖVP abgelöst hat, konnte durch umfassende Partei-Reformen eine neue Bewegung schaffen, die aktuell bei rund 34 Prozent liegt (die Freiheitlichen [FPÖ] und die Sozialdemokraten [SPÖ] liegen derzeit zwischen 22 und 25 Prozent - die anderen Parteien befinden sich zwischen 0 und 6 Prozent). Die ÖVP, die vor der Kurz-Obmannschaft noch - so die Umfragen - auf dem dritten Platz landete, ist der Koalitionspartner der SPÖ und somit eine Regierungspartei, die im Zuge der letzten Änderungen aber nicht unter dem Namen "ÖVP" sondern "Liste Sebastian Kurz" zur Wahl im Oktober antreten wird. Doch auch wenn sich die ÖVP in der Regierung befindet, so präsentiert sich Kurz gerne als Oppositionspolitiker, der mehr Macht benötigt.

Das "politische Wunderkind"



Sebastian Kurz ist seit dem Jahr 2003 Mitglied der JVP und war von 2008 bis zum Jahr 2012 der Vorsitzende der Wiener Landesorganisation. 2009 wurde er zum Bundesobmann der JVP gewählt; 2012 erreichte er im Zuge der Wiederwahl 100 Prozent. Von 2009 bis zum Jahr 2016 war er als stellvertretender Landesobmann der Wiener Gruppe tätig. 2010 und 2011 war Sebastian Kurz im Wiener Gemeinderat und Landtag; 2013 wurde er Abgeordneter zum Nationalrat. Zwischen 2011 und 2013 wurde er zum Staatssekretär für Integration bestellt. Seit dem Jahr 2013 ist Kurz Außenminister ("Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres") und hat 2017 den Vorsitz der OSZE übernommen. Der Lebenslauf des Politikers zeigt, dass es wohl seine Gründe hat, warum er als "politisches Wunderkind" gefeiert wird. Ist Sebastian Kurz tatsächlich der Bruno Kreisky der ÖVP? Fakt ist: Wer in jungen Jahren derart erfolgreich ist, der muss sich gut verkaufen können.

Ein altbekanntes Muster



Man kann Sebastian Kurz viele Sachen vorwerfen, jedoch nicht, dass er ein schlechter Rhetoriker ist. Auch wenn Kurz immer demselben Muster folgt, so kann er die Leute sehr wohl derart beeinflussen, sodass sie ihm das Gesagte auch glauben. In der Regel befolgt Sebastian Kurz sechs Schritte, die wohl auch den Erfolg ausmachen - die Wahrscheinlichkeit, dass es bald einen Bundeskanzler Kurz geben wird, ist hoch. Das liegt wohl auch an der Tatsache, weil Kurz viele Themen, die die FPÖ (rechtspopulistische Partei) seit Jahren anspricht, nun einfach übernommen hat. So war Kurz vor Jahren noch gegen die Grenzschließung, spricht sich heute aber auch für das Ende der Mittelmeer-Route aus und war auch an der Schließung der Balkan-Route beteiligt. Während er vor wenigen Monaten noch eine "zu geringe Willkommenskultur" kritisierte, so ist Kurz heute einer jener Politiker, die sich "gegen den unkontrollierten Zuzug" aussprechen. In vielen Fällen startet Kurz seine Rede mit den Worten "Gott sei Dank", wobei danach die Ausgangslage Österreichs geschildert wird - diese ist, so Kurz, "alles andere als rosig", wobei der "Untergang des Landes nicht besiegelt ist". Kurz startet also mit einem 5-vor-12-Szenario. In weiterer Folge entwickelt sich das 5-vor-12-Szenario in ein drohendes Untergangsszenario. Die Zukunft "ist kaum vorstellbar", "viele Österreicher werden ihr Land nicht mehr erkennen" - es muss sich "etwas ändern, wenn wir weiterhin in einem schönen Land leben wollen". Nun kommt der interessante Punkt - Kurz sucht die Schuldigen und hat diese recht schnell gefunden. "Die Politik ist dafür verantwortlich", meint Kurz in seinen Reden und kritisiert jene, die "nur zugeschaut haben, wie sich das Land verschlechtert hat" oder auch jene, die "aktiv versagt haben, weil falsche Entscheidungen getroffen wurden". Kurz hat also einerseits einen Blick in die Zukunft geworfen und zudem andererseits die Verantwortlich gefunden - nun braucht es eine Lösung. "Ich habe schon immer die Wahrheit angesprochen und bin auf taube Ohren gestoßen", verweist Kurz gerne auf alte Forderungen, die jedoch nie behandelt oder umgesetzt wurden. Würde Kurz Kanzler werden, "so könnten alle Forderungen umgesetzt werden", sodass sich das "Land in eine bessere Richtung entwickelt". Sebastian Kurz, der gerade einmal 30 Jahre alt ist, verkauft sich in seinen Reden also als "einzige Lösung".

Das Geheimnis hinter dem Erfolg



Ist Sebastian Kurz der Retter Österreichs? Die ÖVP-Wähler sind definitiv dieser Meinung. Seine Kritiker, allen voran die Politiker der FPÖ, empfinden Kurz gerne als "Kopiermaschine", weil er gerne die Themen der Freiheitlichen aufgreift. Kurz, der vor Jahren noch als "freundlicher Schwiegersohn-Typ" wahrgenommen wurde, hat in seinen letzten Reden aber gezeigt, dass er ein beinharter Rhetoriker ist, der sich auch gerne in den Mittelpunkt stellt und sagt, dass es nur mit ihm "in eine bessere Zukunft" gehen kann.


Das beliebteste Wort in unserem Synonymwörterbuch ist derzeit darstellen.
Für mehr beliebte Synonyme: Top 200 | Alle beliebten Synonyme
Die Sprache des Sebastian Kurz

Suche in 359963 Wörtern und 109093 Wortgruppen - Impressum
Synonym Wörterbuch - online Synonyme in diversen Sprachen - kostenlose Synonymsuche englisch, spanisch, italienisch, französisch, portugiesisch, niederländisch, polnisch, russisch
Anzeigen







Wörterbücher


Dies & Das
Abkürzungen - wichtige u. oftgesuchte Abkürzungen
Universitäten - deutsche Fach - und Hochschulen
Vornamen - Herkunft und Bedeutung von Vornamen
Zitate - umfangreiche Zitatdatenbank, Sprüche, Reime,...


Werbung