A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Friederike Kempner


Auf meinen [...] dahingegangenen Papagei

Allgeliebter Vogel Du, Gingest auch zur
ewigen Ruh Liebenswürdig zahm und
zart Und von selten geistiger
Art! Warst mir zweiundzwanzig Jahr, Was
kein Anderer mir war,
... weiterlesen

Anzeigen



Am Rhein

Auf Bergeshöh` Den Pfad entlang, Auf
off`ner See Beim Harfenklang. Im
Frührotschein, Bei blauer Luft, Am
Rhein, am Rhein Beim Blumenduft. Im
Himme
... weiterlesen


Das Vöglein erwacht

Das Vöglein erwacht,
Im Traume es dacht
An Röseleins Pracht,
Die Katze hält Wacht.
Der Himmel ist blau

Der Himmel ist blau, Die Erde so
grün, O lass uns ein wenig Nach Süden
hin ziehn! Dort blühet die
Myrte, Orangen sind frisch, Dort decken
die Blüten Dir freu
... weiterlesen


Die Sphinx

Die alten Egypter verehrten die
Sphinx, Die Sphinx - das Rätsel des
Lebens - Das Rätsel des Menschen - das
Rätsel der Welt - Die Lösung sucht man
vergebens. Der Grieche, grazi
... weiterlesen


Wollte Gott

Die dunkelgrünen Tannen Auf grünem
Rasenland, Darüber Sonnenstrahlen Und
Himmel ausgespannt. Die Sonne ist
gesunken, Die Senner geh`n nach
Haus, Zerlumpte, bleiche
... weiterlesen


Für die Ostpreussen

Düstre Nacht und lange Schatten Über
Land und über Meer, Auf des Vaterlandes
Matten Schleicht das Elend hin und
her. Düstre Nacht und lange
Schatten Über Land und über
... weiterlesen


Wintergemälde

Es schneit im Wald Unheimlich kalt, Ein
Mann versinkt im Schnee; Sein Ach, sein
Weh, Verhallet bald Im tiefen Wald. Die
Jagd, sie naht, Zertritt die Saat;
... weiterlesen


Das Meer

Grüß` mir das Meer, Silberne
Wellen Rauschen und schwellen, Schön
ist das Meer! Grüß` mir das
Meer, Golden es schäumt`, Ob es auch
träumet? Tief ist das M
... weiterlesen


Die Jagd

Hell der Himmel ist
erleuchtet, Sonnenstrahlen hin und
her, Frischer Tau den Rasen
feuchtet, Silbern glänzt das
Jagdgewehr. Eine Jagd ist`s! Blutig
jagend Eilt der Jäger d
... weiterlesen


Ich träumte schön

Ich träumte schön und träumte
viel, Das Leben schien ein
Kinderspiel, Das Gute schien so
federleicht, Als hätte man es bald
erreicht! Das Leben ist ein
Kampfesspiel, Und
... weiterlesen


Sonett

In Waffen steht die Welt Um Länder und
um Geld, Aus Friedensliebe zwar, So
heißt es immerdar. Nur eines ruhig
bleibt Und ew`ge Blüten treibt, Im
Reich der Poesie,
... weiterlesen


Kennst Du das Land

Kennst Du das Land, Wo die Lianen
blüh`n Und himmelhoch Sich rankt des
Urwalds Grün? Wo Niagara aus den Felsen
bricht, Und Sonnenglut den freien
Scheitel sticht? - K
... weiterlesen


O wisst ihr, was ich denke

O wisst ihr, was ich denke?
O nein, ihr wisst es nicht!
Wenn ich mich ganz versenke,
Dann denk` ich ein Gedicht!
Poesie ist Leben

Poesie ist Leben,
Prosa ist der Tod,
Engelein umschweben
Unser täglich Brot.
Schöner Stern

Schöner Stern
Hab` Dich gern,
Schau`st ins Fensterlein,
Und ins Herz hinein.

Schönste Zier
Strahle mir,
Bist so ganz allein,
Stolzes Sternelein.
Wanderlied

Türe auf, Türe zu, Niemals Rast,
niemals Ruh`, Schöne Damen, liebe
Herrn Kaufet freundlich, kaufet
gern, Brauch`s auf Brot, und brauch`s
auf Bier, Und das gönnt ihr sicher mir.
... weiterlesen


Zur Erinnerung

Vergissmeinnichtblüten Zu pflücken am
Strand, Dem Bächlein gebieten Mit
kindischer Hand! Den Nachen zu
lenken, Und wieder zurück, Die Blüten
verschenken Mit großm
... weiterlesen