A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Georg Büchner


Die Nacht

Ein kleines Weihnachtsgeschenk von G.
Büchner für seine guten
Eltern. Niedersinkt des Tages goldner
Wagen, Und die stille Nacht schwebt
leis` herauf, Stillt mit sanfter Hand
des H
... weiterlesen

Anzeigen



Gebadet in des Meeres blauer Flut

Gebadet in des Meeres blauer
Flut Erhebt aus purpurrotem Osten
sich Das prächtig-strahlende Gestirn
des Tags, Erweckt, gleich einem
mächt`gen Zauberwort, Das Leben der
entschlafene
... weiterlesen


Leise hinter düstrem Nachtgewölbe

Leise hinter düstrem
Nachtgewölbe Tritt des Mondes
Silberbild hervor, Aus des Wiesentales
feuchtem Grunde Steigt der Abendnebel
leicht empor. Ruhig schlummernd
liegen alle
... weiterlesen


O meine müden Füße ihr müßt tanzen

O meine müden Füße ihr müßt
tanzen In bunten Schuhen, Und möchtet
lieber tief, tief Im Boden ruhen. O
meine heißen Wangen, ihr müsst
glühen Im wilden Kosen,
... weiterlesen


Lied der Rosetta

O meine müden Füße, ihr müßt
tanzen, In bunten Schuhen, Und
möchtet lieber tief Im Boden
ruhen. O meine heißen Wangen, ihr
müßt glühn, In milden Kosen,
... weiterlesen