A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Johann Friedrich von Cronegk


Einsamkeiten - 1. Gesang

Dir, schauervolle Nacht der heil`gen
Einsamkeit, Dir, traur`ge Stille, sei
mein zärtlich Lied geweiht! Die müde
Seele sucht in deinen Dunkelheiten Die
beim mühsamen Schwarm scheinbarer E
... weiterlesen

Anzeigen



An die Laute

Du singst, o Nachtigall! allein Bei
schauervoller Nacht: Dein Lied ertönt
im dunkeln Hain, Wo nur die Schwermut
wacht. Dein Lied erfrischt des
Wandrers Herz, Der tief
... weiterlesen


Sehnsucht nach dem Lande

Feld, wo mein Geist, von Lärm
entfernet, Das Glück der Ruhe fühlen
lernet, Klein wie mein Wunsch, still
wie mein Herz! Wann fühl` ich einst,
der Welt verborgen, In dir den Frühl
... weiterlesen


Mirtillens Abschied

Klagt mit mir, ihr stillen
Felder! Klagt mit mir, der Frühling
flieht! In den Tälern, bei den
Linden Kann kein Zephir Floren
finden, Er verläßt die Rose, die
verblüht.
... weiterlesen


An Chloen

Nichts unterbreche hier die stille
heil`ge Nacht Als, Nachtigall, dein
Lied und mein verliebtes Leiden! Wie
reizend rauscht der West! Die Welt ist
für die Freuden, Doch ich bin nicht
für
... weiterlesen


Einsamkeiten - 5. Gesang

Noch immer segn` ich euch, ihr
schwermutsvollen Stunden! In eurer
Unruh` hat mein Geist die Ruh`
gefunden. Kein wahres Übel ist
erhabner Seelen Schmerz; Und edle
Traurigkeit verbessert nur
... weiterlesen


An die Leier

O du, der Musen Geschenk, Gefährtin der
fröhlichen Jugend, Ertöne mir,
tröstende Leier, wie sonst Und treibe
mit mächtigem Klang die Herde der
stürmischen Sorgen Aus meiner
verödeten
... weiterlesen


Buttlers Grabschrift

Steh, Wandrer, Buttlers Bild zu
stehn! Solang er noch am Leben, Fand
sich kein gütger Mäzen, Ihm nur ein
Mittagsmahl zu geben. Nun haut man ihn,
nach seinem Tod, In prächt
... weiterlesen


An Chloris

Undankbare Chloris, leb wohl! nun will
ich in traurige Wälder Zum Wohnplatz
schwermütiger Einsamkeit fliehn. Sei
glücklich! ich segne dich noch! dich
segnet die letzte der Tränen, Die e
... weiterlesen


Sehnsucht nach der Ruhe

Wann werd` ich wiederum, ihr
unschuldsvollen Haiden, Wann werd` ich
wiederum euch blühend lächeln
sehn? In euch nur wohnen noch des
Lebens stille Freuden, Die dem
betrognen Blick der Ster
... weiterlesen