A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Johann Jakob Dusch


Fragment eines großen Gedichts von der Gesetzgebu

Fragment eines großen
Gedichts von der Gesetzgebung Am kalten
Süderpol, vom Nebel rund
umflossen, Verflucht von der Natur, in
Wogen eingeschlossen, Droht ein
verwegner Felsen, den Wind un

... weiterlesen

Anzeigen





Tolk-Schuby ein Gedicht an die Herren E*** E***

Hic ver purpureum, varios
hic flumina circum Fundit humus flores;
hic candida populus antro Imminet, et
lentae texunt vmbracula vites, Huc
ades! Virg. Beglück

... weiterlesen


Versuch von der Vernunft und ihrem Gebrauche...

Versuch von der
menschlichen Vernunft und ihrem
Gebrauche Om, wie lange kämpft, im
ungerechten Kriege, Der Mensch mit der
Vernunft, und freut sich böser
Siege? Zum Tode, rief Athen, wer
b

... weiterlesen


[Vorrede]

Wenn man von einem
Gedichte verlanget, daß es in allen
Zügen seiner Gemälde, in allen
Ausdrücken seiner Leidenschaften, und
in allen Zeilen seiner Erzählung eine
gleiche Stärke haben soll: so weis ich,
da

... weiterlesen


[Motto]

What is the World to them,
Its Pomp, its Pleasure, and its Nonsense all,
Who in each other clasp what ever fair
High Fancy forms, and lavish Hearts can wish!

Thomson.

Wörterbücher

Russisch Deutsch

Anzeigen