A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Johann Wilhelm Ludwig Gleim


Der freywillige Liebhaber

An einen Braeutigam Ich bin kein Freund
der Zaertlichkeit; Das sag ich ohne
Scheu. Ich liebe nach Gelegenheit, Und
schwöre keine Treu. Und sag es ein vor
allemal, Da
... weiterlesen

Anzeigen



Anakreon

Anakreon, mein Lehrer, Singt nur von
Wein und Liebe; Er salbt den Bart mit
Salben, Und singt von Wein und Liebe; Er
krönt sein Haupt mit Rosen, Und singt
von Wein und Liebe;
... weiterlesen


Pflicht zu verliebten Gesprächen

In den lauten Nachtigallen Lockt und
schlägt und jauchzt die Liebe; In der
Lerche unterm Himmel Lobt und tiriliert
die Liebe; In dem Enter auf dem
Wasser Schwimmt und schnattert n
... weiterlesen


Bacchus und Cythere

Soll ich trinken, soll ich küssen? Hier
winkt Bacchus, dort Cythere, Bacchus mit
gesetzten Mienen, Und Cythere mit
verliebten. Bacchus zeigt mir seine
Reben, Seht, sie sinken schw
... weiterlesen


Äsop und der Abderit

Sprich doch einmal mit deinen
Tieren! Sprach zum Äsop ein
Abderit; Sie stehn um dich herum, auf
Zweien und auf Vieren, Und wer sie
sieht, Sieht wohl, daß sie nicht
sprechen können,
... weiterlesen


Anlaß zum Schlafe

Von Zefirs sanftem Säuseln Bin ich oft
eingeschlafen; Vom Saft gepreßter
Trauben Bin ich oft eingeschlafen; Im
Schatten iunger Bäume, Vom Schwarm der
muntern Bienen, Beim
... weiterlesen