A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Justus Friedrich Wilhelm Zachariae


Der Frosch, ein Doktor

Aus einem Teiche voller Rohr Kroch einst
ein dicker Frosch hervor; Die Zeit ward
ihm im Wasser lang, Er nahm zur Lust
d`rum einen Gang Hin nach dem nächsten
grünen Wald, Dem ange
... weiterlesen

Anzeigen



Die Republik der Spinnen

Dem Spinnenvolke fiel es ein, In Zukunft
sicherer zu seyn, Und nicht Jedwedem zu
vergönnen, In ihrem Schloß herum zu
rennen, Sie wohnten eben dazumal In
einem großen wüsten Saa
... weiterlesen


Der verurtheilte Soldat

Ein junger, tapferer Soldat Ward wegen
einer Uebelthat, Die er in bösem Trunk
begangen, Dafür sein Urtheil zu
empfangen, Hinausgeführt. Sein braunes
Haar, Der großen schwarzen
... weiterlesen


Der Esel und der Hase

Es wollten vor uralten Zeiten Die Thiere
mit den Vögeln streiten. Sie musterten
ihr Kriegesheer. Ein alter und erfahrner
Bär Ward zu dem Feldzug General. Als
dieser in der Kriege
... weiterlesen


Der Fuchs und der Habicht

Ich möchte doch wohl von dir
wissen, (Hub einst, gedrungen vom
Gewissen, Der Fuchs zu einem Habicht
an) Was dir das Taubenvolk gethan, Daß
du so oft auf sie ergrimmst, Und sie zu
... weiterlesen


Die stolze Fliege

Mach` dich mit leerem Stolz nicht
breit, Man lacht nur deiner
Eitelkeit. Vier Pferde zogen einen
Wagen, Und ließen in dem schnellen
Jagen Gar einen großen Staub zurück. E
... weiterlesen