A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Karl Herloßsohn


Armes Herz

Armes Herz, was klagst du? Oh, auch du
gehst einst zur Ruh´ Was auf Erden,
muß vergehen!- `Gibt es woh ein
Wiedersehn?` fragt das Herz in bangem
Schmerz Glaub, daß ich dich
... weiterlesen

Anzeigen



An die Geliebte

Göttin mit dem Rosenmunde, Mein ganzes
Ich ist eine einz´ge Wunde, Mein Herz
ein Apfel, wo der Liebe Made Sitzt
drinnen und zurfrisst es ohne
Gnade. Den Teig deiner Reize k
... weiterlesen


Das bunte Kleid oder Flicken-Deutschland

Ich kenn ein schönes Kleid, das ist
recht groß und weit, es ist geschoren
ganz glatt; nur schad`, dass es jeden
Fingerbreit eine andre Farbe
hat! Und das kommt davon
... weiterlesen


Wenn die Schwalben heimwärts ziehn

Wenn die Schwalben heimwärts
ziehn, Wenn die Rosen nicht mehr
blühn, Wenn der Nachtigall Gesang Mir
der Nachtigall verklang, Fragst das
Herz in bangem Schmerz, Ob ich euch w
... weiterlesen


Abschied

Wenn die Schwalben heimwärts
zieh´n, Wenn die Rosen nicht mehr
blühn, Wenn der Nachtigall Gesang Mit
der Nachtigall verklang; Fragt das Herz
in bangem Schmerz: Ob ich Euch
... weiterlesen