A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Louise Labé


Sonett IX

Gleich wenn ich endlich abends so weit
bin, daß ich im weichen Bett des Ruhns
beginne, zieht sich der arme Antrieb
meiner Sinne aus mir zurück und mündet
zu dir hin. Dann glaub
... weiterlesen

Anzeigen



Ich leb, ich sterb

Ich leb, ich sterb: ich brenn und ich
ertrinke, ich dulde Glut und bin doch
wie im Eise; mein Leben übertreibt die
harte Weise und die verwöhnende und
mischt das Linke Mir mit d
... weiterlesen


Küß mich noch einmal

Küß mich noch einmal, küß mich
wieder, küsse Mich ohne Ende. Diesen
will ich schmecken, In dem will ich an
deiner Glut erschrecken, Und vier für
einen will ich, Überflüsse
... weiterlesen


Küss mich

Küß mich noch einmal, küß mich
wieder, küsse Mich ohne Ende. Diesen
will ich schmecken, In dem will ich an
deiner Glut erschrecken, Und vier für
einen will ich, Überflüsse
... weiterlesen


Was bist du glücklich..

Was bist du glücklich, Sonnengott, du
hast die liebste Freundin stets in
Sicht, und deine leisere Schwester
findet in die Haine, wo sie Endymion
umfasst. Mars sieht Venus of
... weiterlesen