A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Otto Friedrich Gruppe


Landgraf Ludwig

Der Löw` ist los! Der Löw` ist
frei! Den Käfig brach er grimm
entzwei. Er springt daher, die Straß`
entlang, Graun und Entsetzen ist sein
Gang. Die Männer fliehn, die Fr
... weiterlesen

Anzeigen



Gebrochenes Herz

Die Rosen und die Nelken Und Flieder
und Jasmin, Die müssen wohl
verwelken Und müssen wohl
verblühn. Liebe ist Gab´und
Güte, Liebe ist keine Pflicht, Liebe
... weiterlesen


Es weicht die Nacht und überm Hügel...

Es weicht die Nacht und überm
Hügel Glimmt rother Schein am
Himmelssaum, Noch birgt der Vogel
unterm Flügel Sein träumend Haupt in
weichen Flaum. Nur leise schallen
helle
... weiterlesen


Ein Begräbnis

Es weicht die Nacht und überm
Hügel Glimmt rother Schein am
Himmelssaum, Noch birgt der Vogel
unterm Flügel Sein träumend Haupt in
weichen Flaum. Nur leise schallen
helle
... weiterlesen


Post im Walde

Im Walde rollt der Wagen bei tiefer
stiller Nacht. Die Passagiere
schlafen, der Postillion fährt
sacht. Beim Försterhaus im
Walde was bläst der Postillion? D
... weiterlesen


Einrichtung

Klein Lieschen, klein Lieschen, ihr hab`
dich so lieb, nun sei auch mein
Liebchen, du Herzchen, du Dieb! Lieb
Hänschen, lieb Hänschen, du sprichst
da gar fein, du mußt mich nur
heirat`n,
... weiterlesen


Das Mädchen spricht

Schwalbe, sag´mir an, Ist´s dein
alter Mann, Mit dem du´s Nest
gebaut? Oder hast du jüngst erst dich
ihm vertraut? Sag´, was zwitschert
ihr, sag´, was flüstert i
... weiterlesen


Lied

Seit ich dich sah, träum ich
immer, Daß ich wär ein
Blütenbaum, Alle Nacht beim
Morgenschimmer Quält mich dieser bange
Traum. Ach, zu dir die Zweige
neigen Und di
... weiterlesen


Der Bräutigam

Wie pocht mir vor Lust das Herz in der
Brust! Mit den Vögeln möchte`s in die
Wipfel! Und hinauf auf der Berge
Gipfel! Und wieder in schäumigen
Fällen hinab mit den
... weiterlesen


Der Feldherr

`O laß, Geliebter, dich erflehen, Geh,
nicht zur pesterkrankten Stadt, Ich
hab` ein Traumbild Nachts gesehen, Das
mich zum Tod erschrecket hat.` `Mein
Lieb, der Feldherr dar
... weiterlesen