A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Walter Rheiner


Das Haus

Berg der Kammern. Woher wuchsest du
Maden-Leib? Aus Nacht gekittet, in den
Tag gemauert, der, dich umjohlt,
Höhlung wunderlichen Getiers: Fuchsbau,
Schlangennest, Maulwurfhügel,
Raubtierkäf
... weiterlesen

Anzeigen



Morgen

Da das Herz im Schlaf erzittert, Lunge
schwebt empor. Licht erstrahlt durch
Wimpern-Gitter. Aufgedreht der Raum!
Ein Chor Klarer Stimmen.
Pyramide. Gläsern, Saite, klingt d
... weiterlesen


Vision 1

Der schwarze Himmel bleckt zerfreßne
Zähne Auf Splitter-Tanz in wogendem
Gefild. Am Horizont sträubt
Bajonetten-Mähne Sich zackig
aufwärts. Donnernd birst der
Schild Gebäumt
... weiterlesen


Trauer

Die Straße seufzt. Schattende Winde
hocken nieder auf Plätzen. Bronzene
Plätze weinen über den Abend hin, der
aus blauer Ferne gleitet Wolke schmilzt
in der Frauen sterbenden Locken.
... weiterlesen


Nietzsche

Entzündet von den Bergen. Über die
Erde hingewölbt. Musik. Strahlender
Morgen Röte. Apokalyptische Fahrt.
Brausend erfüllte Einöde. Inseln
schwärmende in der Brust. Akkord,
... weiterlesen


Köln

Ich komme am Dom vorbei. Der steht da -
unersättlich, mit der großen in die
Nacht hineingreifenden Gebärde
- Kleine weiche Kokotten stehen im
Schatten der Häuser und haben jenes mir
... weiterlesen


Komm, holder Schnee...

Komm, holder Schnee! Verschütte dies
schwere Herz! Mit deiner Gnade zaubre
die Träne starr, so aus der ewigen
Quelle rinnet, täglich geboren, geliebt
noch immer. O gib, daß mi
... weiterlesen


Toten-Messe

Nun liegen ihre Leiber halb
verscharrt, geborsten und verwittert
tief im Sand. Verworren züngelt Haar,
hoch wächst die Hand, greift in die
Nacht, die auf den Zinnen harrt. Verko
... weiterlesen


Wehe! Auf!

Wehe über uns! - Wir haben den Traum
verloren. Nackt frieren die Bäume.
Regen wusch ihre Schleier ab. Nicht mehr
singt das Haus. Keller wuchs auf bis zum
Dach. Mond starrt unbeweglich. Bleic
... weiterlesen


Walt Whitman

Wälder. Berge. Sternfall.
Ströme. Wolken rauschen, grauer
Bart. Lager zwischen Gräsern.
Tierlaut. Gott der Wildnis. Sonne
tönt! Städte glühen. Staaten
wölben. Pflaste
... weiterlesen