A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gedichte - Zephyrin Zettl


’s Tonnabäuml

A Böhmaawaldla Büabl muass goar bis
in d’ Weanerstadt in d’ Studie, wal
er netta do an Vetern von eahm
hot. Dahoam: De Wiesna und da
Wold! Und do? De enge Stubn.
... weiterlesen

Anzeigen



Wieda dahoam

Bin hoam wieda kemma noh etlina Joahrn
- Ja, war des no d’ Hoamat? Schier
fremd bin ih woarn. Vo’n hergwochsna
Völkla net oa’s hon i kennt. Und
d’ Oltn? Scho v
... weiterlesen


s tägli Brout

Da Lehra fragt a’ Moiderl Bo ana
Schulvisit: `Sog ma vo’ n
Vaterunsa Schö’ af de vierte
Bitt!` Des Moiderl zupft in’
Fürderl Und wird a’ wengl rout,
... weiterlesen


Mein Moiderla sei’ Wöigngsangl

Heio! Heio!  De Sunn is scho’
schlofa, da Tog is’ in Oart. Eitz
kümmt da olt Monäh’l mi’n silberan
Boart, der schaut in oll Fensterla eini
und locht, wenn s Moiderl in’Wöi
... weiterlesen


Noutschroa

Herrgott üba da Welt! Hört uns ruafa
zu Dir! Louss uns vor Nout net
vorgeh’; louss uns net schwoch wern
und irr! Herrgott üba da Welt! Moch
dem Elend an End!
... weiterlesen


Hoam!

Hoamat, liabs Muaderl du, Dih grüaßt
dei’ Kind, Wos aus da Fremd zu
dir Koan We (g) net gfindt. Da Bam
in’ greana Wold Holt d Hoamat
fest: Fluigts Vogerl
... weiterlesen


Bon uns dahoam

Mir is s, wos wenn ih sahg in d
Weit, wos wenn mih s Hoamweh trogat
hi’, wou ih in d Welt herkömma
bi’, wou ih votramt hon d
Kindazeit. Mih ziemt, a’ Nebl hät
sih ghebt
... weiterlesen


Mir san ma deutsche Böhmerwäldler

Mir san ma deutsche Böhmerwäldler, a
frischs, a kerngs Bauernbluat, mit
frohen Sinn, koa Falsch im Herzen und
wer uns kennt, der is uns guat. Mir
kinna net des Faxnmacha, fu
... weiterlesen


Waldlerisch

Mir Waldla liabma unsa Hoamat, Mir
holtma s über olls in Ehrn Und sama
gleihwohl Wondervögl: Hoam kömma
denast wieda gern. Dahoam! Du liabs,
du liablas Wartl, Kling
... weiterlesen


Blick ins Weit

Wie schwelgte mein Auge, wie pochte mein
Herz, Wenn auf des Kiesleitenbergs
Rücken Ich stand und blickte
herniederwärts Aufjauchzend in frohen
Entzücken! Ich grüße mein
... weiterlesen


Rast am Berg

Znachtst in an Nohmittog, an schön do
bin ih zhöchst am Berg ubn gwen. In
Gros, in longa, lieg ih do und schau an
weißn Wülkerl noh. Und bo dem Schau
und bo dem Liegn,
... weiterlesen


D’ himmlisch U’schuld

Zwoa blutjunge Bauernmoidla, wos kam
’s A-B-C gstudiert, homand amol i da
Bibl etla Gsetzla
buachstabiert. D’ Bildla oba, wos
hand drin gwen, hot die Älta - wöi
... weiterlesen