A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Karl Mayer

In einem Hohlwege

- Gedicht von Karl Mayer

In einem Hohlwege

Abhänge ragen steil und schräg,
Um die sich Wurzeln spannen,
Wohl über meinen Wanderweg
Und drüber sausen Tannen. –
Als sie die Hohle gruben hier,
Fern war ich, ungeboren,
Und fast ist es ein Rätsel mir,
Wie ich mich herverloren.

Nun dräut der Weg mir eng und hohl;
Ich finde mich beklommen;
Auch wird‘ ich heute nimmer wohl
Zu trauten Menschen kommen.

Die Neugier schleppt mit Widerstreit
Mich fort an ihrem Bande
Und all ihr Trauten wohnt mir weit
Von hier im fernen Lande!

Anzeigen