A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Karl Gerok

Pfingstlied

- Gedicht von Karl Gerok

Pfingstlied

Joh. 6, 68.
Der Geist ist`s, der lebendig macht.


Pfingsten ist kommen, nun schmückt sich der Wald und die Heide,
Garten und Wiese, sie prangen im festlichen Kleide,
      Nieden die Flur,
      Droben der blaue Azur
      Glänzet im Frühlingsgeschmeide.

Pfingsten ist kommen, so komm auch, der alles belebet,
Odem des Höchsten, der einst auf den Wassern geschwebet,
      Der mit Gebraus
      Vormals zu Salem durchs Haus
      Und durch die Herzen gebebet!

Komm auf die Fluren, durchrausche des Waldes Geäste,
Jegliches Blatt mach` zur preisenden Zunge beim Feste,
      Jeglicher Halm
      Stimm` in den fröhlichen Psalm,
Leise durchsäuselt vom Weste!
     
Sammle im Feld und im Wald die beschwingte Gemeine,
Daß sie die Stimmen zum Preise des Schöpfers vereine,
      Lerche bei Tag,
      Abends der Nachtigall Schlag
      Juble wie trunken vom Weine!

Komm in die Kirchen, schon klingen die Glocken in Chören,
Mächtig durchbrause der Orgel gewaltige Röhren,
      Nahe wie fern
      Soll man die Thaten des Herrn
      Festlich verkündigen hören.

Rühre den Lehrern die Zungen, gewaltig zu zeugen,
Rühre den Hörern die Herzen, vor Gott sich zu beugen,
      Wie auf der Flur,
      Drüber der Morgenwind fuhr,
Nickende Halme sich neigen!

Komm in die Häuser, durchlüfte, was dumpfig und düster,
Sammle am friedlichen Tisch die entzweiten Geschwister,
      Linde und leis
      Geh durch den häuslichen Kreis,
      Sanft wie mit Engelsgeflüster!

Mahne die Greise, wie treulich der Herr sie getragen,
Sage den Gatten von bräutlichen seligen Tagen,
      Heilige Lust
      Laß in der Jünglinge Brust
Mächtige Fittige schlagen!

Komm in die Kammer des bleichen verlassenen Kranken,
Säusl` ihm durchs Fenster, das blühende Neben umranken,
      Sprich ihm ins Herz,
      Himmlischer Tröster im Schmerz,
Göttliche Friedensgedanken!

Weh` um des Sterbenden Stirne mit kühlenden Palmen,
Oeffn` ihm den Blick nach der Ewigkeit sonnigen Almen,
      Flüstr` ihm ins Ohr
      Töne vom oberen Chor,
      Klänge von himmlischen Psalmen!

Anzeigen


Anzeigen

Dies & Das

Abkürzungen - wichtige u. oftgesuchte Abkürzungen
Universitäten - deutsche Fach - und Hochschulen
Vornamen - Herkunft und Bedeutung von Vornamen
Zitate - umfangreiche Zitatdatenbank, Sprüche, Reime,...