A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Heinrich Bone

Vertrauen

- Gedicht von Heinrich Bone

Vertrauen

Mein Vater, der im Himmel wohnt,
Als König aller Engel thront,
Der ist mir nah bei Tag und Nacht
Und gibt auf meine Schritte Acht.

Er nährt den Sperling auf dem Dach`,
Und macht zur Früh die Vögel wach,
Er schmückt mit Blumen Wald und Flur,
Und pflegt die Zierde der Natur.

Von meinem Haupte fällt kein Haar,
Mein Vater sieht es immerdar,
Und wo ich auch verborgen war`,
In Herz und Nieren schauet er.

Geschrieben stand in seiner Hand
Mein Namen, eh` ich ihn gekannt;
An seinem Arm geh` ich umher,
Und er ist Gott, was will ich mehr?

O Vater mein, wie gut bist du!
Gib, daß ich niemals Böses thu;
Mach mich den lieben Engeln gleich
In deinem großen Himmelreich.

Anzeigen