A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Hugo Salus

Ahnenlied

- Gedicht von Hugo Salus

Ahnenlied

Meinen Großvater hab` ich noch gekannt,
Er trug sein Bündel durch das Land
Und konnte nicht schreiben und konnte nicht lesen
Und ist ein armer Hausierer gewesen.

Doch, wenn ich meinen Vater frag`:
`Wer war deines Vaters Vater? sag!` -
Er lächelt traurig: `Wie soll ich das sagen,
Er hat sein Bündel durchs Land getragen.

Und vor ihm, all die tausend Jahr`,
Wer unser Ahn und Urahn war?
Was könnte uns an sie gemahnen?
Arme haben keine Ahnen!`

Elend, Verfolgung, Jammer und Not,
Dunkel ihr Leben, dunkel ihr Tod!
Und ich schäme mich fast, durch den Abend zu gehen
Und seinen Zauber und Glanz zu verstehen!

Denn vor mir und neben mir keucht es schwer,
Da zieht meiner Ahnen dunkles Heer
Mit wunden Rücken und Füßen, die brennen,
Und mit ernsten Augen, die mich nicht kennen...

Anzeigen