A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Rudolf G. Binding

Nichts um mich klingt...

- Gedicht von Rudolf G. Binding

Nichts um mich klingt...

Nichts um mich klingt. – Ich höre keinen Ton
von deiner Geige lockend um mich werben
zum letzten Tanz der mich entführt davon.

Spielst du dem Leben nur? und lässt das Sterben
den Tod verstummen? – Freund, ich wüsste kaum
dass du mir nah, wär nicht ein leis Verfärben

im Umkreis meines Blicks, ein duftiger Flaum
der alle Dinge schattig überkleidet. –
Da schreck ich auf – und weiß, es ist kein Traum,

und höre unten einen der vorüber reitet
mit dumpfem Schlag, und hör mit dumpfem Schlag
ein Trommelwirbeln rufen dass es zeitet

und dass es auszuziehn gilt vor Tag.
Du brauchst nicht aufzuspielen, Werber! Nur
mein Herz mit dumpfen Schlägen, Schlag um Schlag,

ist mein Tambour, o Tod, ist mein Tambour.

Anzeigen