A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Karl Stelter

Die schöne Hirtin

- Gedicht von Karl Stelter

Die schöne Hirtin

O schöne Hirtin weide
Auf buntbeblümter Flur,
Im Schönheitsprachtgeschmeide
O schöne Hirtin weide
Dazu im weißen Kleide,
Die muntre Heerde nur.

Blick von dem schatt`gen Hügel,
Gelehnt auf deinen Stab,
Still nach des Flusses Spiegel,
Von deinem schatt`gen Hügel
Umweht von Zephyrflügel,
So hold und mild herab.

Verweil` mit deiner Heerde
Bis daß die Sonne sinkt,
Nach schwüler Tagsbeschwerde
Verweil` mit deiner Heerde,
Bis daß die durst`ge Erde
Des Thaues Perlen trinkt.

Daß wir anbetend schauen
Dem Antlitz, hell und klar,
Verweil` auf diesen Auen,
Daß wir anbetend schauen
Die Stern` in deinem blauen
Und treuen Augenpaar.

Daß unsre frohen Lieder
Begrüßen, Holde, Dich: —
Nah uns am Morgen wieder,
Daß unsre frohen Lieder
Mit luft`gem Strahlgefieder
Begrüßen, Holde, Dich! —

Anzeigen