A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Otto zur Linde

RÜCKSCHAU UND VORWÄRTS

- Gedicht von Otto zur Linde

RÜCKSCHAU UND VORWÄRTS

Rückschau ist doch „nach vorn“,
Wenn du Weg meinst und nicht Wiederholung.
Wenn du kein Dogma meinst, keine Fixierung,
Keinen Widerruf (der doch Festnagelung ist

Eines Nein an ein Ja) und keinen Archaismus
Als Suggestion, als alte Gewohnheit,
Als Anklammerung, als Angst vorm Weg,
Der weiter will, den du aber fürchtest

Ihr sollt nicht alte Denker auslöschen,
Fortwerfen, sondern ihr sollt
Suchen, was sie „gemeint“ haben auch da,
Wo sie es noch nicht sahen oder noch nicht
Sagen konnten. So auch ich,

Wenn ich meines Denkens WEG seh,
Und was ich dichtete, so seh ich alles heute
„Nach vorn“. Da ist nicht nötig,
Zu widerrufen. Denn die Sprache
Wiederholt sich nicht. Bei jedem neuen Lesen
Tut sich neuer „Sinn“ auf, und ich
(Der Lesende) schau tiefer in mich
Und mein Gedicht, und also wächst mein Denken
Am Immerwiederlesen meines Denkerwegs.

Anzeigen


Anzeigen

Dies & Das

Abkürzungen - wichtige u. oftgesuchte Abkürzungen
Universitäten - deutsche Fach - und Hochschulen
Vornamen - Herkunft und Bedeutung von Vornamen
Zitate - umfangreiche Zitatdatenbank, Sprüche, Reime,...