A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Hugo Salus

Heilige Sehnsucht

- Gedicht von Hugo Salus

Heilige Sehnsucht

Stets sich sehnen,
Arme dehnen
Nach einem hehren, ewigen Ziel,
Das ist das Leben der Wertvollen, Guten,
Die sich in ihre Sehnsucht verbluten.
Ihnen ist Sehnsucht Inhalt, nicht Spiel.

Traum der Masse
Sieht aus der Gasse
Seiner Sehnsucht verkörpertes Bild;
Das für ihre Triebe zu zwingen,
Kann ihr schon irdische Seligkeit bringen,
Damit ist all ihre Sehnsucht gestillt.

Einem im Volke
Über der Wolke
Leuchtet zeitlebens der Sehnsucht Stern,
Und das Fünklein der eigenen Seele
Sehnt sich, daß sich`s der Sonne vermähle.
Stunde der Heimkehr, bist du noch fern?

Anzeigen