A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Rudolf G. Binding

Fremde Welt

- Gedicht von Rudolf G. Binding

Fremde Welt

Weite Welt, weite Welt,
wie fremd liegst du vor mir.
Nun, da mein heimlich Glück zerfällt,
kehr wieder ich zu dir.

Ungeliebt, ungesellt,
soll ich nun fort von dir --
Weite Welt, weite Welt,
wie fremd liegst du vor mir.

Anzeigen