A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Josef Mauthner

Abschied.

- Gedicht von Josef Mauthner

Abschied.

An meine Tochter Alice 1886.

Acht Tage floh`n, ein letztes Leuchten
Des Alpensees, nun ist es aus —
Ich wende meinen letzten, feuchten,
Verlorenen Blick aufs kleine Haus.

Es prangten die verrauschten Stunden
In wechselvollem Farbenspiel,
Ich hab` der Lust zu viel empfunden,
Für einen Kranken viel zu viel.

Im Zauberglanz der Morgensonne
Erkenn` ichs immer mehr und mehr,
Daß es für manche süße Wonne
Auf Erden keine Wiederkehr.

Denk` ich an dich mein Kind zurücke,
Ein Wehlaut bang mein Herz durchbebt,
Daß ich so nah dem vollsten Glücke
In Angst und Bitternis gelebt.

Dreieiniger Liebreiz schmückt die Räume,
Um die sich Treu und Glaube rankt.
Nun ists vorbei, es waren Träume —
Geliebte Tochter, sei bedankt!

Anzeigen


Anzeigen

Dies & Das

Abkürzungen - wichtige u. oftgesuchte Abkürzungen
Universitäten - deutsche Fach - und Hochschulen
Vornamen - Herkunft und Bedeutung von Vornamen
Zitate - umfangreiche Zitatdatenbank, Sprüche, Reime,...