WISSENSWERTES
Das Gedicht - Eine alte Kunstform

Gedicht Gruppen
Ernst Wilhelm Lotz
Otto Weddigen
Ada Christen
Christian Felix Weiße
Johannes Plavius
Rudolf Bunge
Otto Ernst
Detlev von Liliencron
Hedwig Caspari
August Stramm
Daniel Morhof
Emerenz Meier
Ludwig Jacobowski
Johann Friedrich Löwen
Wolfram von Eschenbach
Gustav Falke
Michael Praetorius
Dranmor
Ludwig Storch
Heinrich von Meissen

Intern

Anzeigen

Aktuelles

Gedichte


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Albert Traeger

Drei Gläser - Gedicht von Albert Traeger


Drei Gläser

Der Pfropfen springt — in Wehmuth sei geweiht
Das erste Glas und seine duft`ge Blume
Der schnell verrauschten, sel`gen Jugendzeit,
Dem still geträumten, nicht erkämpften Ruhme!

Das zweite Glas Dir, holdes Frauenbild,
Und meiner Liebe nie erlosch`nen Gluthen!
Ich schaue Dich: Du lächelst freundlich mild
Entgegen mir aus diesen gold`nen Fluthen.

Das letzte Glas trink` ich mir selber zu,
— Um keine Hoffnung hab` ich mehr zu werben —
Auf schnelles Ende und auf lange Ruh`!
Die Flasche leer, es liegt das Glas in Scherben.


Anzeigen



Das beliebteste Wort in unserem Synonymwörterbuch ist derzeit darstellen.
Für mehr beliebte Synonyme: Top 200 | Alle beliebten Synonyme
Drei Gläser - deutschsprachige Gedichte

Suche in 361046 Wörtern und 109461 Wortgruppen - Impressum
© WIE SAGT MAN NOCH 2004-2019

Synonym Wörterbuch - online Synonyme in diversen Sprachen - kostenlose Synonymsuche englisch, spanisch, italienisch, französisch, portugiesisch, niederländisch, polnisch, russisch



Anzeigen


Wörterbücher


Dies & Das
Abkürzungen - wichtige u. oftgesuchte Abkürzungen
Universitäten - deutsche Fach - und Hochschulen
Vornamen - Herkunft und Bedeutung von Vornamen
Zitate - umfangreiche Zitatdatenbank, Sprüche, Reime,...