Politiker Sprache

Märchen Gruppen
Heinrich Zschalig: Die Märcheninsel. Märchen, Legenden und andere Volksdichtungen von Capri
Yrjö Wichmann: Wotjakische Sprachproben
Victor von Andrejanoff: Lettische Märchen
Richard Wilhelm: Chinesische Volksmärchen
Johann Wilhelm Wolf
L.A. Staufe: Romanische Märchen aus der Bukowina
Ernst Tegethoff: Französische Volksmärchen 1
Mary Frere: Märchen aus der indischen Vergangenheit
Joseph Wenzig: Westslawischer Märchenschatz
R.O. Waldburg: Beiträge aus der Bukowina
August von Löwis of Menar: Russische Volksmärchen
Friedrich de la Motte-Fouqué
August Leskien: Balkanmärchen aus Kroatien
Charles Perrault
Knut Jungbohn Clement: Der Lappenkorb von Gabe Schneider aus Westfrisland
Peter Christen Asbjørnsen
R.O. Waldburg: Zwei Märchen aus der Bukowina
A. Dirr: Kaukasische Maerchen
Gerdt von Bassewitz
M. Toeppen: Aberglauben aus Masuren

Intern

Anzeigen

Aktuelles

Märchen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Märchen - P.C. Asbjørnsen: Norwegische Märchen und Schwänke

In den Himmel auf meines Mannes Pint

Es war einmal ein Paar, das sich mit einander verheirathete; aber der Mann hatte einen so kurzen Pint, dass die Frau durchaus nicht zufrieden war. Sie gingen darüber oft mit einander zu Rathe und schliesslich musste der Mann zu einem Finnenweibe reisen um Abhülfe zu erlangen. Diese wurde ihm denn auch wirklich zu Theil, und er erhielt noch obendrein eine Salbe, welche Wunden jeder Art heilte ... weiterlesen


Anzeigen


Der schlimme Finger

Es war einmal eine Bauerndirne, die hatte einen schlimmen Finger, der ihr so entsetzlich weh that, dass sie meinte, es hatte noch niemals in der ganzen Welt einen so schlimmen Finger gegeben. Sie schwenkte ihn hin und her, sie blies darauf, sie hätschelte ihn und umwickelte ihn wie ein Wickelkind, aber das alles half nichts, und sie jammerte in einem fort. Da sprach die Mutter zu ihr: »Das ist ... weiterlesen


Die Hochzeit auf Velkje

Das waren immer sonderbare Leute, die auf Velkje, einem Gehöft, weiches in dem Kirchspieldorf Graven in Hardanger geradeüber von der Kirche belegen ist. Es wohnte da einmal ein altes Ehepaar mit ihrem einzigen Kinde, einer Tochter, die so gross und stark war, wie der grösste Mann, und weit und breit unter dem Frauenvolk ihres Gleichen nicht hatte; aber gleichwohl nannten die Eltern sie nie ... weiterlesen


Die Landmaus und die Wassermaus auf der Reise

Eine Landmaus und eine Wassermaus waren einst auf der Reise. Den Tag über gingen sie zusammen und theilten mit einander Leid und Freud; des Nachts jedoch trennten sie sich; denn die Landmaus wollte im Trocknen schlafen, die Wassermaus dagegen wollte es feucht haben. So geschah es denn, dass sie einmal spät zu einer Scheune gelangten, in welcher ein Frauenzimmer schlief, und dieser kroch ohne ... weiterlesen


Der Pint und die Schuhsohle

Ein Pint und eine Schuhsohle kamen einmal mit einander ins Gespräch, und die Schuhsohle fing an zu klagen. »Es kann wol Niemand mit mehr Verachtung behandelt werden als ich, sagte sie. Man heftet mich den Leuten unter die Füsse, und diese treten mit mir in allen Dreck und Koth, so dass ich so nass werde wie ein Wischlappen; nicht selten auch tritt man mit mir auf Scherben oder spitze Steine; ... weiterlesen


Das Mädchen, welches lange pissen konnte

Es war einmal ein Kaufmann, der ein grosses Grundstück gekauft hatte, von dem aber ein guter Theil noch ganz wüst lag, und da er nun auch eine Tochter besass, welche wunderlang pissen konnte, so machte er mit jedem der zu ihm kam und bei ihm Arbeit haben wollte, den Accord, dass wenn er nicht im Stande wäre, so lange zu graben, wie seine Tochter zu pissen vermochte, so solle er ausser der ... weiterlesen


Der Hämmling

Es war einmal ein Pastor, ein solcher Geizteufel, dass er seinem Hofknecht besonderes Bett einräumte und dieser bei der Tochter vom Hause schlafen musste, weshalb er auch immer nur einen Hämmling in Dienst nahm. So suchte er denn auch wieder einmal einen solchen und fand zwar viele junge Burschen, die gern bei ihm dienen wollten, allein wenn er sie fragte, ob sie hätten, was alle Männer ... weiterlesen


Die Frau, die ihre eigene Schande offenbart

Es war einmal ein junger Bauernbursche, der in die Welt hinauswollte, um sich sein Brot zu verdienen. So kam er denn zu einem Hüfner, dem er seine Dienste anbot und welchem er auch gefiel, so dass er ihn fragte, was für Lohn er verlange. Er verlange gar keinen Lohn, meinte der Bursche, und nur für den Fall bedinge er sich hundert Thaler aus, wenn die Hausfrau ihre eigene Schande offenbare. ... weiterlesen


Eine gefährliche Klemme

Es war einmal ein Mann um die Weihnachtszeit auf der Reise und kam am heiligen Abend an ein Haus, wo er um ein Nachtlager bat. »Du lieber Himmel! sagten die Leute, die da wohnten, wir sind ja selbst in grosser Noth und müssen uns beim nächsten Nachbar einquartieren, denn in der Weihnachtsnacht kommt stets der Gottseibeiuns leibhaftig hier ins Haus.« – Das hätte keine Noth, meinte der ... weiterlesen


Das Mädchen, die ihre Jungferschaft hüten sollte

Es war einmal ein Mädchen, die zu einer Hochzeit eingeladen war. Da sie nur wenig Verstand besass und ihr noch viel weniger zugetraut wurde, so sagte die Mutter zu ihr, sie solle ihre Jungferschaft sorgfältig hüten, denn dies wäre für junge Mädchen bei Hochzeitslustbarkeiten kein leichtes Ding; die Mannspersonen, wenn ihnen erst das Hochzeitsbier zu Kopf gestiegen, hätten glatte Zungen und ... weiterlesen


Waffeln backen

Es war einmal ein wohlhabendes Ehepaar, das ein einziges Kind, eine Tochter, hatte, und dieselbe so sorgfältig hütete, dass sie niemals unter die Leute kam, keine Sonnabendsferien wie andere Mädchen haben durfte und über nichts in der Welt ordentlich Bescheid erhielt, so dass sie weder wusste wie die Mannsleute von Natur beschaffen sind, noch auch sonst etwas lernte als Waffeln backen; das ... weiterlesen


Der Vorkoster

Es war einmal ein Schneider, der hatte eine Bauerndirne als Liebste, und sie hatten einander gern geheiratet; aber ihre Eltern wollten das nicht zugeben. – Ihr Anwesen sei allerdings nur klein, sagten sie, aber ihre Tochter sei doch eine Hüfnertochter und viel zu gut für den Schneider, der bloss von Gehöft zu Gehöft umherzöge und schneiderte; es könne daher nichts daraus werden. ... weiterlesen



Das beliebteste Wort in unserem Synonymwörterbuch ist derzeit darstellen.
Für mehr beliebte Synonyme: Top 200 | Alle beliebten Synonyme
Märchen vom Autor P.C. Asbjørnsen: Norwegische Märchen und Schwänke

Suche in 361046 Wörtern und 109461 Wortgruppen - Impressum
© WIE SAGT MAN NOCH 2004-2019

Synonym Wörterbuch - online Synonyme in diversen Sprachen - kostenlose Synonymsuche englisch, spanisch, italienisch, französisch, portugiesisch, niederländisch, polnisch, russisch


Anzeigen


Wörterbücher


Dies & Das
Abkürzungen - wichtige u. oftgesuchte Abkürzungen
Universitäten - deutsche Fach - und Hochschulen
Vornamen - Herkunft und Bedeutung von Vornamen
Zitate - umfangreiche Zitatdatenbank, Sprüche, Reime,...