WISSENSWERTES
+ Lyrik
+ Epik
+ Dramatik


Märchen Gruppen
Bagrat Chalatianz: Kurdische Sagen
Grikor Chalatianz: Armenische Bibliothek
R.O. Waldburg: Zwei Märchen aus der Bukowina
Johann Georg von Hahn: Griechische und Albanesische Märchen
August Leskien: Balkanmärchen aus Kroatien
Jos. Cal. Poestion: Isländische Märchen
Brüder Grimm
Emil Karl Blümml: Schwänke und Schnurren des französischen Bauernvolkes
Adeline Rittershaus: Die neuisländischen Volksmärchen
P. [C.] Asbjørnsen und Jörgen Moe: Norwegische Volksmärchen
Paul Hambruch: Malaiische Märchen aus Madagaskar und Insulinde
T. Braga: Contos tradicionaes do povo portuguez
M. Toeppen: Aberglauben aus Masuren
Zweite Abteilung)(Wilhelm Hauff
Ignaz und Josef Zingerle: Kinder- und Hausmärchen aus Tirol
Peter Christen Asbjørnsen
Theodor Storm
K.W. Woycicki: Volkssagen und Märchen aus Polen
Waldemar Kaden: Unter den Olivenbäumen. Süditalienische Volksmärchen
Bernhard Schmidt: Griechische Märchen, Sagen und Volkslieder

Intern

Anzeigen

Aktuelles

Märchen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Märchen - T. Braga: Contos tradicionaes do povo portuguez

Das Rätsel des Königs

Ein König hatte einen Minister, dem er sein ganzes Vertrauen schenkte. Einmal hatte er jedoch so großen Zorn auf ihn, daß er beschloß, dem Leben des Ministers ein Ende zu setzen, und sagte: »Ich kann nicht umhin, ich muß Euch töten lassen. Da ich Euch früher aber sehr schätzte, lasse ich Euch eine Hoffnung, die darin besteht, daß Ihr mir Eure Tochter herschickt, um zu sehen, ob sie ... weiterlesen


Anzeigen


Das Mädchen vom Balkon

Es war einmal ein Händler, der hatte eine Tochter, die so schön war wie die Sterne und so durchtrieben wie kleine Teufel. An ihren Balkon stieß der Garten des Königs. An jedem Nachmittag begoß sie ihre Blumen, und darunter befand sich ein prächtiges Basilienkraut. Der König gewann großen Gefallen an ihr und wartete zur bestimmten Stunde schon, um sie zu sehen, und jedesmal fragte er ... weiterlesen


Die Bauerstochter

Es war einmal ein Prinz. Jedesmal, wenn er sich auf der Veranda seines Zimmers wusch, sah er gegenüber eine Bauerstochter, die sehr hübsch war. Nun war in jener Zeit dar wahrhaftige Adel der der Bauern, und deshalb sprach der Prinz mit ihr und sagte: »Gott mit Euch, Bauerstoehter.« Und sie antwortete: »Und mit Euch, Prinz und königlicher Herr.« Er unterhielt sich mit ihr und fragte, ob ... weiterlesen


Die kleine Sardine

Eine Frau hatte drei Töchter. Mit zweien ging sie zur Arbeit, und die Jüngste blieb im Haus, um sich um das Essen zu kümmern. Sie kaufte für zehn Reis Sardinen und wollte sie auf dem Rost braten. Als sie in der Glut lagen, sprang eine der Sardinen auf den Boden. Das Mädchen hob sie auf und legte sie wieder auf den Rost. Kurz darauf machte sie wieder einen Satz und sie stöhnte auch. Halb ... weiterlesen


Die Stiefmutter

Eine Frau hatte eine sehr häßliche Tochter und eine Stieftochter, die schön war wie die Sonne. Voller Neid behandelte sie diese sehr schlecht, und wenn die beiden Mädchen mit einer Kuh in die Berge zogen, gab sie ihrer Tochter ein Körbchen mit gekochten Eiern, Zwieback und Feigen mit, und ihrer Stieftochter gab sie schimmlige Brotrinden mit; auch verging kein Tag, an dem sie ihr nicht eine ... weiterlesen


Das weiße Kaninchen

Es war einmal ein König, der hatte eine schon große Tochter, die badete sehr gern auf dem Balkon, und sie bat ihre Amme, sie solle ihr eine Schüssel und andere Zutaten bringen, und auch ein Tablett, auf das sie ihre Ringe legen konnte. Da kam ein weißes Kaninchen, das stahl ihr die Ringe und floh. Der Prinzessin bereitete dies Spaß und sie sagte nichts. Sie ging zu ihrer Truhe und steckte ... weiterlesen


Der Zaubermeister

Es war einmal ein Vater, der hatte drei Söhne, und während zwei von ihnen auf den Feldern arbeiteten, machte sich der Jüngste daran, alle Kunstfertigkeiten der Magie zu erlernen. Da sagten die Brüder zu dem Vater: »Wir haben bisher gearbeitet, damit unser Vater leben kann, und unser jüngster Bruder tut gar nichts. Fortan soll er aus dem, was er gelernt hat, Nutzen ziehen.« Der jüngste ... weiterlesen


Die Braut des Raben

Es gab in einem Ort eine Frau, die lebte mit einem Raben zusammen. Ihr gegenüber wohnten drei sehr hübsche Mädchen. Da der Rabe sich verheiraten wollte, ließ er die Älteste fragen, ob sie seine Frau werden wollte. Nein, antwortete diese, und der erzürnte Rabe pickte ihr die Augen aus. Das gleiche geschah mit der zweiten, bis die dritte schließlich es auf sich nahm, den Raben zu ... weiterlesen


Die Gräfin mit der Rose

Ein sehr reicher Mann geriet durch sein ausschweifendes Leben in Armut. Da er seinem Sohn eine gute Erziehung hatte angedeihen lassen, verstand es dieser, viele Instrumente zu spielen, und um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, ging er in die Welt hinaus. Er kam an einen Ort und hielt vor einem Palast an, in dem man sehr schöne Musikstücke spielte. Er blieb dort ohne zu essen und zu trinken. ... weiterlesen


Die drei goldenen Apfel

Es waren einmal drei Brüder. Der Jüngste hatte drei goldene Äpfel, und um sie ihm wegzunehmen, brachten seine Brüder ihn um, und begruben ihn auf einem Berg. Auf dem Grabe wuchs später ein Schilfrohr. Eines Tages kam dort ein Schäfer vorbei und schnitt von dem Schilfrohr ein Stück ab, um sich eine Flöte zu machen. Der Schäfer begann zu spielen, aber anstatt Töne von sich zu geben, ... weiterlesen


Der Zauberlehrling

Ein Mann, der sich auf große Künste verstand, hatte in seiner Gesellschaft einen Neffen, der ihm das Haus bewachte, wenn er ausgehen mußte. Einmal gab er ihm zwei Schlüssel und sagte: »Diese Schlüssel sind von jenen zwei Türen. Daß du sie mir um nichts in der Welt öffnest, sonst stirbst du.« Sowie der Junge sich allein sah, vergaß er die Drohung und öffnete eine der Türen. Er sah ... weiterlesen


Nelke, Rose und Jasmin

Eine Frau hatte drei Töchter. Als die Alteste an einem Fluß spazierenging, sah sie eine Nelke im Wasser, bückte sich, um sie zu ergreifen, und verschwand darin. Am folgenden Tag stieß der anderen Schwester dasselbe zu, denn sie sah im Fluß eine Rose. Schließlich verschwand auch die Jüngste, denn sie wollte eine Jasminblüte erhaschen. Die Mutter der drei Mädchen war sehr traurig und sie ... weiterlesen


Der Feigenbaum

Es war einmal ein Witwer, der verheiratete sich wieder, und er hatte aus erster Ehe eine Tochter, die von ihrer Stiefmutter so schlecht behandelt wurde, wie man es sich nur denken kann. Im Garten gab es einen Feigenbaum, zu dem die Stiefmutter ihre Stieftochter schickte, damit sie die Feigen vor den Vögeln schützte. Wenn das kleine Mädchen hinausging, folgte ihm auch die Stiefmutter, um die ... weiterlesen


Die Spinnerinnen

Es war einmal eine Mutter, die hatte eine Tochter, und sie dachte nur daran, sie gut zu verheiraten. Sie ging zu einem Flachshändler, und bat ihn, ihr ein Bund Flachs zu verkaufen, damit ihre Tochter alles an einem Tage spönne. Sie trug den Flachs nach Hause und sagte ihrer Tochter: »Du mußt mir dieses Bündel Flachs noch heute spinnen, denn morgen hole ich mehr. Wenn ich nach Hause ... weiterlesen


Der alte Querecas

Es waren einmal drei sehr arme Schwestern, die von ihrer mühseligen Arbeit lebten. In jener Gegend gab es ein Haus, in dem niemand wohnen wollte, weil man darin nachts lautes Geschrei und schreckliche Dinge hörte. Um Miete zu sparen, baten die Mädchen darum, daß man sie in jenem Haus wohnen ließ. Da sie die Beherzteste war, richtete sich die Jüngste im obersten Stockwerk ein. Eines ... weiterlesen


Die kluge Marie

Es war einmal ein Händler, der wohnte in der Nähe des Königspalastes, und er hatte drei Töchter. Marie war die jüngste und die schönste. Der Händler war Witwer, und der König beauftragte ihn, eine Reise zu machen. Sobald der König ihn rufen ließ, ging er hin und er kehrte sehr traurig nach Hause zurück, weil er seine Töchter allein lassen mußte. Er gab ihnen aber drei Töpfe mit ... weiterlesen


Der Sergeant, der in die Hölle hinabstieg

Es gab an einem Ort einmal einen Sergeanten, der sehr tüchtig war. Ein reicher Kaufmann fand Gefallen an ihm, sorgte für seine Entlassung aus dem Heer, und nahm ihn in seine Dienste. Da der Kaufmann drei Töchter hatte, verliebte sich der Sergeant in eine von ihnen. Nun war der Kaufmann aber sehr mißtrauisch und ließ seine Töchter nie aus dem Haus. Da er jedoch große Dinge auf den ... weiterlesen


Wald-Marie

Es war einmal ein König, der ging zur Jagd, und er verirrte sich bei Einbruch der Nacht im Gebirge. Mit seinem Pagen bat er in der Hütte eines Köhlers, der im Gebirge lebte, um Unterkunft. Der Köhler gab dem König sofort sein Bett, und seine Frau legte sich, da sie krank war, auf einen Strohsack im Stall. In der Nacht hörte der König ein grosses Geschrei und Weinen und eine Stimme, die ... weiterlesen


Der verzauberte Fisch

Es war einmal eine arme Frau, die hatte einen einzigen Sohn, der war einfältig und wollte nicht arbeiten. Er taugte der Armen nur, um zu essen. Eines Tages als ein Junge aus der Nachbarschaft in den Wald ging, um Holz zu sammeln, bat sie ihn, er möge doch den kleinen Dummkopf mitnehmen und ihn lehren, ein Bündel Holz zu schnüren. Als sie im Wald angelangt waren, ging der Junge zwei Bündel ... weiterlesen


Der Soldatengraf

In der Nähe des Königspalastes wohnte ein armer Soldat. An dem Tage und zu der Stunde, da dem König ein Sohn geboren wurde, bekam auch die Frau des Soldaten einen Sohn. Es geschah, daß beide enge Freunde wurden, und da der König gerecht war und ein gutes Herz hatte, gestattete er, daß der Soldat und seine Frau in den Palast zogen, damit die beiden Kinder zusammen spielen konnten. Alle im ... weiterlesen


Die kleine Schreinerin

Drei Schwestern lebten von ihrer Arbeit. Als sie sich eines; Tages fragten, welche wohl die Geschickteste sei, da sagte die Älteste: »Ich besitze genügend Geschicklichkeit, um aus der Schalenhaut eines Eis ein Hemd für den König zu machen.« »Und ich getraue mir zu, ihm aus grüner Mandelschale eine Hose zu machen.« Darauf sagte die dritte: »Und ich getraue mir zu, drei Söhne vom ... weiterlesen


Das stumme Mädchen

Es war einmal ein Mann, der hatte zwei Töchter. Die Jüngere war sehr hübsch und die Ältere sehr häßlich, und darum mochte sie ihre Schwester nicht und konnte sie nicht ausstehen. Beim Vater schmiedete die Häßliche Ränke gegen sie, und der Vater glaubte alles, was sie ihm sagte. Eines Tages entsann sie einen verräterischen Plan gegen ihre Schwester, um sie ins Verderben zu stürzen. In ... weiterlesen


Die Hirtentasche

Es war einmal eine arme Witwe, die hatte nur eine Tochter, welche nie von ihrer Seite wich. Andere Mädchen aus der Nachbarschaft baten sie, ihre Tochter am Vorabend der Johannisnacht mit ihnen gehen zu lassen, um im Fluß zu baden. Das Mädchen ging mit der Gruppe. Bevor sie sich in das Wasser begaben sagte ihr eine Freundin: »Nimm deine Ohrringe ab und lege sie auf einen Stein, denn sie ... weiterlesen


Der Satinschuh

Es war einmal ein Witwer, der hatte eine Tochter. Er ließ sie bei einer Lehrerin unterrichten, die sie sehr gut behandelte und ihr Honigsuppe gab. Als das kleine Mädchen nach Hause kam, bat es den Vater, er möge die Lehrerin heiraten, denn sie habe sie sehr gern. Der Vater antwortete: »Du willst also, daß ich deine Lehrerin heirate? Aber bedenke, heute gibt sie dir Honigsuppe, und eines ... weiterlesen


Die schöne Braut

Es war einmal ein König, der hatte drei Söhne. Eines Tages bestellte er sie zu sich und sagte, daß er schon alt sei und sein Reich irgendeinem seiner Söhne übergeben möchte. Dazu sollten sie sich jeder eine Frau nehmen, und derjenige, der die schönste Frau anbrächte, sollte sicher sein, daß er das Reich bekommen würde. Alle drei zogen aus. Die beiden älteren kamen nach kurzer Zeit ... weiterlesen


Der Prinz, der sein Glück aufs Spiel setzte

Es gab in einem Land einen König, der hatte einen Sohn, welcher ihn unaufhörlich bat, in die Welt hinausziehen zu dürfen. Letztlich konnte der König ihn nicht mehr zurückhalten, und er gab ihm zum Abschied einen großen Beutel Geld. Nachdem er weit gegangen war, stieß der Prinz, auf ein Wirtshaus, wo er einen anderen Reisenden traf. Sie unterhielten sich, und der Reisende fragte den ... weiterlesen


Die Häßliche, die hübsch wurde

Es war einmal eine alte Frau, die hatte eine Enkeltochter, die häßlich war wie die Nacht. Die Alte wohnte dem Königspalast gegenüber, und sie setzte sich in den Kopf, ihre Enkelin eines Tages mit dem König zu verheiraten. Sie dachte sich eine List aus. Jedesmal, wenn der König zu einem Spaziergang ausging und an ihrem Haus vorüberkam, goß die Alte eine Schüssel Parfüm auf die Straße ... weiterlesen


Das siebenfarbige Pferd

Ein Graf war im Maurenkrieg in Gefangenschaft geraten. Man brachte ihn zum König, damit dieser mit ihm tat, was ihm beliebte. Der König hatte drei Töchter, die alle sehr schön waren, und die baten den Vater, er möge den Gefangenen im Schloß lassen, bis man ihn freikaufen würde. Das älteste Mädchen suchte den Grafen auf und sagte ihm, daß sie ihn heiraten würde, wenn er sie irgendetwas ... weiterlesen


Goldhaar

Ein Mann und seine Frau hatten zwei Kinder, aber sie konnten ihnen nichts zu essen geben. Eines Nachts, als sie sich schon zur Ruhe begeben hatten, hörte der Knabe, wie sie sagten: »Wir müssen eines unserer Kinder töten, denn wir können eine so große Familie nicht ernähren.« Der Knabe weckte sein Schwesterchen, und eilends flohen sie aus dem Haus. Sie gingen die ganze Nacht und den ... weiterlesen



Das beliebteste Wort in unserem Synonymwörterbuch ist derzeit darstellen.
Für mehr beliebte Synonyme: Top 200 | Alle beliebten Synonyme
Märchen vom Autor T. Braga: Contos tradicionaes do povo portuguez

Suche in 361046 Wörtern und 109461 Wortgruppen - Impressum
© WIE SAGT MAN NOCH 2004-2019

Synonym Wörterbuch - online Synonyme in diversen Sprachen - kostenlose Synonymsuche englisch, spanisch, italienisch, französisch, portugiesisch, niederländisch, polnisch, russisch



Wörterbücher

Anzeigen


Dies & Das
Abkürzungen - wichtige u. oftgesuchte Abkürzungen
Universitäten - deutsche Fach - und Hochschulen
Vornamen - Herkunft und Bedeutung von Vornamen
Zitate - umfangreiche Zitatdatenbank, Sprüche, Reime,...