A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Verhalten beim Anlegen

Tipp von Redaktion
Generell ist es natürlich schwer Tipps für die Geldanlage an sich zu geben zumal dies auch nur geprüfte Personen eigentlich dürfen. Man kann jedoch ohne weiteres kleine Verhaltensregeln benennen die tatsächlich das Agieren am Finanzmarkt deutlich einfacher werden lassen.

Das größte Problem vieler Anleger ist zumeist ihre eigene Emotionalität.

Zwar wird zumeist beim Eingang eines bestimmten Investments festgelegt wo denn nun Stoppkurse nach Oben und Unten zu finden sind, doch wird sich nur in den seltensten Fällen daran gehalten. Ist beispielsweise ein Wert auf dem Weg nach Unten kommt oftmals die Ansicht auf, dieser wird sich schon wieder erholen und bei steigenden Kursen möchte man mit der aufkommenden eigenen Gier den Profit natürlich nochmals steigern.

Doch wer nun eben genauso emotional handelt der wird früher oder später Schiffbruch erleiden. Nutzen Sie in diesem Zusammenhang einfach die Angebote der Banken die oftmals direkt nach einer Anlage hierbei auch schon die Möglichkeit geben Stoppkurse zu setzen. Damit umgeht man nicht nur die Gefahr hierbei seinen Emotionen zu erliegen sondern schafft es auch eben nicht ständig die Werte und Anlagen prüfen zu müssen. Der zweite große Fehler ist, dass viele Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen werden.
Nur verändern sich Kurse deswegen nicht sondern aufgrund von knallharten Fakten. Machen sie sich dies bewußt und nehmen sie eben hierbei auch den Aufwand auf sich den es mit sich bringt wenn man die eigene Anlageentscheidung eben auch fundamental nochmals überprüft. Diese beiden Tipps mögen zwar sehr banal klingen doch sind es oft diese Sachen an denen schlußendlich eine gute Anlagestrategie scheitert.
Ähnliche Beiträge zum Thema: