A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Affäre Bundesnachrichtendienst

Tipp von Redaktion
Ähnlich wie es auch anderen ausländischen Geheim- und Nachrichtendiensten ergangen ist, so hat auch die deutsche Bundesoberbehörde BND, also der Bundesnachrichtendienst von Deutschland in der Vergangenheit auch schon für so manche Schlagzeile in Folge einer Affäre gesorgt. Überaus interessant in diesem Zusammenhang ist nun jedoch einmal, dass gerade die Untersuchung einer solch aufgekommenen Affäre zuweilen doch ans Licht kommt, obwohl hierbei eigentlich das jeweilige Parlamentarische Kontrollgremium oder aber der hierfür einberufene parlamentarische Untersuchungsausschuss eigentlich im Geheimen tagen sollte.

Die erste große Affäre in die der deutsche Bundesnachrichtendienst verwickelt war, war sicherlich die so genannte Eichmann Affäre, in der es schließlich darum ging, dass hierbei eben nachgewiesen werden konnte das der BND auf der Suche nach ehemaligen Kriegsverbrechern der Nazizeit die Hilfe des BND in Anspruch nahm, welcher auch für Deutschland bekannte Aufenthaltsorte weitergab, wenngleich dieses eigentlich strikt durch die eigenen Richtlinien und Vorgaben untersagt ist. Doch nicht nur solche Zusammenarbeit mit ausländischen Geheim- und Nachrichtendienste lässt sich unter den Affären des BND wiederfinden, sondern auch selbst initiierte Dinge sind dabei vorhanden.

Im Jahr beispielsweise sorgte in ganz Europa die so genannte Plutonium Affäre für Aufregung bei der der deutsche Bundesnachrichtendienst einen Plutonium Schmuggel von Moskau nach München aus initiierte, was jedoch in der Öffentlichkeit dann für sehr schlechte Presse gesorgt hat. Doch auch die aktuelle Terrorbekämpfung hat schon für Unmut in Richtung BND gesorgt, denn immerhin sollen zahlreiche BND Mitarbeiter auch bei den Verhören von potentiellen Terroristen in den US Gefangenencamps beteiligt gewesen sein, wenngleich dies zum größten Teil noch von dieser Bundesoberbehörde abgestritten wird.
Ähnliche Beiträge zum Thema: