A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Automobilkaufmann/-frau
Beitrag von redaktion
Automobilkaufleute arbeiten innerhalb eines interessanten und breitgefächerten Aufgabengebiets. Nicht nur die Beratung und der Verkauf und die entsprechenden Kenntnisse spielen dabei eine große Rolle, sondern auch Kenntnisse zu verschiedenen Eigenheiten und Qualitäten unterschiedlichster Autohersteller sowie bezüglich der Finanzierung von Neu- und Gebrauchtwagen.

Die Aufgaben eines Automobilkaufmanns/einer Automobilkauffrau

Vor allem die Beratung in unterschiedlichen Bereichen spielt in dieser Branche eine zentrale Rolle. So beraten Automobilkaufleute ihre Kunden zu Neu- und Gebrauchtwagen, deren Qualitäten, zu Finanzierungs- und Leasingmöglichkeiten oder auch zu passenden Versicherungen. Zudem müssen sie Aufgaben der Verwaltung übernehmen, Rechnungen schreiben und überprüfen, Kontakt zu Zulieferern, anderen Händlern und den Kunden pflegen, Kostenvoranschläge erstellen und Lieferungen entgegennehmen und überprüfen. Sie müssen Kenntnisse zu mechanischen, hydraulischen und elektrischen Funktionen von Autos mitbringen und gleichzeitig natürlich auch ein charmantes Verkaufstalent besitzen.

Die Ausbildung zum Automobilkaufmann/zur Automobilkauffrau

Diese Berufsausbildung dauert drei Jahre und wird zum Beispiel bei Autohäusern oder Herstellern der Automobilbranche absolviert. Im Betrieb werden die Auszubildenden an die praktischen Tätigkeiten herangeführt, im der Berufsschule erlernen sie die entsprechenden theoretischen Kenntnisse, sowohl hinsichtlich der Betriebswirtschaftslehre und des Rechnungswesens als auch hinsichtlich wichtiger mechanischer und physikalischer Eigenschaften von Automobilen.

Tipps zur Bewerbung als Automobilkaufmann/-frau

Wer sich um eine Ausbildung oder einen Job in diesem Bereich bewerben möchte, der sollte Selbstvertrauen und ein fundiertes Grundwissen in den genannten Bereichen mitbringen. Vor allem im Vorstellungsgespräch werden die Bewerber häufig auf ihr Verkaufstalent geprüft, ein fester Blick, Freundlichkeit, eine qualifizierte Beratung und ein Gespür für den Umgang mit Menschen können bei dieser Gelegenheit und dem direkten Kontakt mit den Personalverantwortlichen am besten bewiesen werden. Wichtig ist es zudem, einen seriösen Auftritt zu absolvieren - ordentliche Kleidung ist beim Vorstellungsgespräch also Pflicht.