A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rotes Rathaus

Tipp von Redaktion
Berlin ist nicht nur die bundesdeutsche Hauptstadt, sondern darüber hinaus auch ein so genannter Stadtstaat, da Berlin eben nicht nur Stadt sondern zugleich auch ein eigenes Bundesland ist. Natürlich muss dies eben auch geführt und regiert werden und in Berlin wird genau dies im so genannten Roten Rathaus gemacht, welches sich in unmittelbarer Nähe des Fernsehturms am Alexanderplatz befindet. Wer nun selbst einmal sich einen Eindruck von diesem Bauwerk verschaffen möchte, der muss mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nur bis Haltestelle Alexanderplatz fahren, denn einmal an der Oberfläche angekommen fällt es aufgrund seiner Farbe der Außenfassade doch sehr schnell auf und auch ins Auge.

Nicht umsonst heißt nämlich dieses Gebäude Rotes Rathaus, denn die bei der Erbauung verwendeten roten Klinkern sorgen dafür, dass eben das Bauwerk wirklich mit einer roten Farbe auf den Besucher wirkt und aus der doch sehr grauen und weißen Nachbarschaft deutlich hervor sticht. Heutzutage befindet sich darin nun nicht nur der Sitz des amtierenden Bürgermeisters von Berlin, sondern darüber hinaus ist auch der so genannte Berliner Senat darin untergebracht, so dass die Aussage sicherlich stimmt, dass über das Wehe und Wohl der deutschen Hauptstadt eben in diesem Gebäude geurteilt und gewirkt wird.

Das Rote Rathaus wurde jedoch während des Zweiten Weltkriegs so sehr in Mitleidenschaft gezogen durch die Bombardierung, dass ein völliger Neuaufbau in der Zeit von 1951 bis 1956 notwendig war. Im Anschluß daran, befand sich darin nicht wie angenommen die Verwaltung von West Berlin, sondern der Oberbürgermeister von Ost-Berlin hatte bis zur deutschen Wiedervereinigung sein Büro und seine Verwaltung eben im Roten Rathaus, weshalb die Wahl für dieses Gebäude als Regierungssitz des Berliner Bürgermeisters anfangs auch etwas umstritten war.
Ähnliche Beiträge zum Thema: